Das amerikanische Verteidigungsministerium forscht an einer Technik, bei der Insekten gentechnisch veränderte Viren auf Pflanzen übertragen sollen. Das 45-Millionen-Dollar-Projekt nennen die Forscher „Insect Allies“. Die Viren, die mit Hilfe von Insekten in die Nutzpflanzen gelangen, sollen eine Veränderung im Genom der Pflanzen auslösen, die beispielsweise zu Resistenzen bei den befallenen Pflanzen führen können. Mit dieser neuartigen Technologie sollen grosse Pflanzenbestände in kürzester Zeit gezielt gentechnisch verändert werden, zum Beispiel bei drohender Dürre. Kritiker warnen jedoch, dass die Technik als Biowaffe missbraucht werden könnte. Die Ausbreitung virustragender Insekten ist ausserdem in der Natur nur schwer zu kontrollieren. Und auch die Auswirkungen auf das Ökosystem infolge eines solchen Eingriffs sind nicht vorhersehbar. (The Guardian, 4.10.18)

 


Quelle: The Guardian, 4.10.18

US plan to genetically alter crops via insects feared to be biological war plan

...weiter zum Artikel...