Obwohl das Europäische Patentamt (EPA) Ende 2016 offiziell einen Stopp der Patentierung konventioneller Züchtung verkündete, werden weiterhin solche erteilt. Dies ist möglich, indem gesetzliche Schlupflöcher genutzt und Patentanträge angepasst werden. Insgesamt hat das EPA bereits rund 200 Patente in diesem Bereich erteilt. Die Initiative „Keine Patente auf Saatgut!“ fordert, dass die Vertragsstaaten des EPA bei ihrer nächsten Sitzung im Juni die Weichen für lückenlose Verbote im Gebiet der konventionellen Züchtung stellen. (no patents on seeds, 06.04.17)

 


 

...weiter zum Artikel...