Sunviva, eine Freilandsorte mit kleinen gelben Früchten, hat revolutionäre Nutzungsregeln. Die Tomatensorte ist zwar geschützt, aber jeder darf sie kostenlos verwenden und weitergeben, auch Geld damit verdienen. Nur patentieren oder anderweitig schützen lassen darf man sie nicht. Das gilt ebenso für zukünftige Pflanzen, die auf Basis von "Sunviva" entwickelt werden. Die Entwickler wollen mit einer Open-Source Lizenz der rechtlichen Absicherung des Privatsektors durch Patente und Sortenschutz Paroli bieten und verkörpern eine Gegenbewegung zur dramatischen Monopolisierung von Agrarchemie- und Saatgutfirmen. (Spiegel Online, 27.04.17)

 


 

...weiter zum Artikel...